Calvörde (aro). Burkhard Schulze begrüßte am Sonnabend pünktlich um 19 Uhr als Initiator der Veranstaltungen im Festzelt die Gäste auf dem Calvörder Marktplatz. Er kündigte an: "Es gibt im Zelt reichlich zu essen und zu trinken. Wir freuen uns aber besonders auf die Livemusik von Calvördern für Calvörder. Die Band ,No Code\' gibt ihr musikalisches Comeback. Und auch die Kinder des Karnevalballetts werden als erste um den Maibaum tanzen."

Schulze versicherte, dass die Feuerwehrleute und die anderen Helfer sich reichlich für das Maibaumaufstellen gestärkt hatten. Er übergab das Kommando an Andreas Wolter, den Leiter der Calvörder Wehr. 20 starke Männer schafften es, den 21 Meter hohen Baum in einer halben Stunde Stück für Stück per Muskelkraft in die Senkrechte zu bringen.

Etwa 450 Liter Bier flossen in die durstigen Kehlen der Gäste. Außerdem gab es reichlich Sekt und anderes "Feuerwasser". "Es ist eine Bombenstimmung", freuten sich nicht nur die Fans der Gruppe "No Code". Die letzten Partygäste verließen gegen 3 Uhr morgens den Platz.

Trotz der Katerstimmung bei einigen Besuchern wurde das Frühstück am Morgen des 1. Mai gut angenommen. Mehr als 150 Portionen wurden an die hungrigen Festzeltbesucher verteilt. Ein Lob ging an den Feuerwehrverein Calvörde für die Organisation und Mitgestaltung des Festes.