Havelberg (ifr). Insgesamt 26 schwarz-weiße Lithografien sind bis zum 10. März in der Langen Straße 1 auf der Havelberger Stadtinsel zu besichtigen. Am Sonntagabend hieß Organisator Reinhart Richter zur Vernissage willkommen.

Der Künstler A. Paul Weber (1893 bis 1980) – er wohnte seit 1936 in Schretstaken im Herzogtum Lauenburg – ist Schöpfer dieser Werke. Bekannt wurde er vor allem als Buchillustrator, so illustrierte er Hans Sachs, Till Eulenspiegel oder auch Fabeln. Jedes Jahr gab er in der BRD zudem einen kritischen Kalender heraus, der ihm sehr am Herzen lag.

Die Werke können käuflich erworben werden, erklärte Reinhart Richter. Der Erlös soll in das von ihm initiierte "Kulturprojekt Stadtinsel" fließen.

Er hat zu diesem Projekt bereits weitere Ideen: In Zusammenarbeit mit dem Prignitz-Museum und der Havelberger Feuerwehr soll ein Schaufenster zum historischen Thema "Brände und Feuerwehr" gestaltet werden. "Die Besucher der Stadtinsel sollen wichtige Themen aus der Regionalgeschichte erleben können", so seine Intention.

Das nächste Projekt in der Galerie sind signierte Drucke von Horst Jansen und Grafiken der Hamburger Griffelkunst. Wer die Ausstellung anschauen möchte, muss sich im Altstadt-Café melden. Es ist von Dienstag bis Sonntag geöffnet.