Klietz (ifr) l In Klietz und seiner Umgebung ist ab sofort mit erhöhtem Fluglärm zu rechnen: Am Montag startete die "JAWTEX 2014", die Schwerpunktübung der Bundeswehr in diesem Jahr. Fast 4200 Soldaten sind daran beteiligt sowie über 110 Flugzeuge - eine solche Größenordnung ist äußerst selten für Deutschland. Mehr als 800 Soldaten werden von weiteren elf Nationen gestellt.

Das gesamte Aufgabenspektrum der Luftstreitkräfte wird dabei geübt, unter anderem auch das Zusammenwirken mit Heer und Marine. Ebenso Evakuierungen, wie sie im Vorjahr bei der Flutkatastrophe nötig waren. Auf dem Klietzer Truppenübungsplatz wird eine große Luftlandeoperation mit 900 Soldaten stattfinden.

Die Übung dauert bis zum 23. Mai, am Wochenende ist allerdings flugfrei.