Klietz (ifr). Die ausrangierten Weihnachtsbäume, die in der Vorwoche in Klietz vom Bauhof eingesammelt worden waren, gingen am Sonnabend auf dem Festplatz in Flammen auf. Zum Verbrennen hatte der Förderverein der Feuerwehr eingeladen, die Organisatoren versorgten die knapp 50 Gäste zudem mit Glühwein und Bratwürsten. Wegen der fast frühlingshaften Temperaturen wurde aber auch gern dem Bier zugesprochen. Am Ende war alles leer und Wehrleiter Frank Ulrich mit der Resonanz zufrieden. Am kommenden Sonnabend will auch die Feuerwehr Schollene die alten Weihnachtsbäume verbrennen.