Kamern (ifr) l Die Flutschäden in der Kamernschen Gemeindescheune sind beseitigt, der Fußboden ist saniert. Gleiches geschah in der Turnhalle, sie hatte durch Einquartierungen gelitten. Ihr Parkett wurde versiegelt, sie ist in Kürze wieder nutzbar. Nächstes Objekt ist das Gerätehaus der Feuerwehr, es wird in wenigen Tagen ausgeräumt - auch hier wird der Fußboden wegen der Einquartierungen saniert. Im See wurden Schlammproben entnommen, die Auswertung steht noch aus. Die Schlammschicht ist bis zu einem halben Meter dick. Eventuell wird beantragt, diese Schicht noch abzusaugen.