Warnau (ifr) l Weil die Premiere nach mehrjähriger Pause im Vorjahr recht erfolgreich gewesen war, fand auch in diesem Jahr vorm Verbrennen der Weihnachtsbäume in Warnau wieder ein Fackelumzug statt. Start war vorm Gerätehaus, natürlich begleitete auch die Jugendwehr den Tross, der die Alte Lindenstraße hindurch in Richtung Sportplatz zog. Hinten sicherte das Einsatzfahrzeug der Wehr die Marschierenden mit Blaulicht.

Der Zuspruch beim Baumverbrennen war recht rege, so mancher Warnauer brachte seinen Baum selbst zum Feuer - derjenige bekam dann nämlich einen Glühwein gratis von der Feuerwehr. Auch andere Getränke sowie Bratwurst waren hier zu haben.

Die Jahresversammlung der Wehr findet übrigens am 14. Februar statt.