Schönhausen (sl). Mit dem Beschluss einer geänderten Satzung startet der Schönhauser Reitverein "Fürst Bismarck" endgültig in eine neue Zukunft. Im neuen großen Vorstand wird die Arbeit auf viele Schultern verlagert. Jürgen Mund, der bereits im September letzten Jahres kommissarisch die Nachfolge von Norbert Tanne angetreten hatte, bekam auf der Jahreshauptversammlung wieder das Vertrauen der Mitglieder und wird dem Verein in den kommenden drei Jahren vorstehen. Sein erster Stellvertreter ist Fred Jäger, zweiter Henry Fehle. Um die Finanzen kümmert sich Regina Porwohl, um alles Schriftliche Franziska Petzack. Ausbildungsbeauftragte (Reitlehrerin) ist Ilka Witte, Beauftragter für Turniersport Tino Seeger und für Freizeitsport Kathleen Neuber. Lutz Seeger ist für die Anlage und die Halle verantwortlich. Dorit Nyenhuis ist Ansprechpartnerin für die Jugendlichen, für die Voltigierkinder Catherine Tanne-Roloff. Um die Erstellung einer Internet-Seite bemüht sich Nancy Werner. "Außerdem haben wir einen Ehrenrat, der im Falle eines Streites zum Schlichten einberufen wird", berichtet Jürgen Mund. Darin wirken die ältesten und erfahrensten Vereinsmitglieder mit: Klaus Witte, Hubertus Kraatz und Siegfried Nahrstedt.

Zu tun gibt es auch im Jahr 2011 einiges für die Reiter. Größter Kraftakt wird wieder die Organisation des Reitfestes vom 24. bis 26. Juni, zu dem wieder so zahlreiche Teilnehmer wie 2010 erwartet werden.

Gemächlich geht es zu, wenn die Vereinsmitglieder am Ostermontag einen gemeinsamen Ausritt durch die Natur unternehmen. Beim Parkfest am 21. Mai wollen die Reiter erstmals mit dabei sein. "Wir möchten Ponyreiten anbieten und vielleicht auch Pferde mitbringen, um anschaulich etwas über unseren Sport zu berichten, Details müssen wir noch planen", so der Vorsitzende.

Während die erfolgreichsten Schönhauser Reiter das Jahr über an zahlreichen Wettbewerben teilnehmen, will der Verein für seine Freizeitreiter einen kleinen Wettbewerb organisieren, der Termin steht allerdings noch nicht fest. Feste Programmpunkte sind ebenfalls die Ausfahrt im Herbst und das Weihnachtsreiten im Dezember. "Und dann wollen wir ja noch die Bedingungen auf dem Springplatz verändern, hier ist ein Bodenaustausch nötig. Wir planen jetzt, wie wir das am besten machen", so Jürgen Mund.

85 Mitglieder hat der Schönhauser Reitverein, darunter zahlreiche Kinder und Jugendliche. Der neue Vorstand ist für drei Jahre gewählt.