Havelberg. Rosel und Helmut Dedeas aus Havelberg haben am Sonnabend im Kreis der Familie sowie mit Freunden und Bekannten das Fest der goldenen Hochzeit gefeiert. Hinter ihnen liegen 50 glückliche Ehejahre, an die sie gerne zurückdenken.

Rosel Dedeas wurde in der Domstadt Havelberg geboren und besuchte hier auch die damalige Stadtschule. Nach ihrer Schulzeit war sie ein Jahr lang als Überbrückung im Kindergarten in der Lindenstraße beschäftigt und wechselte dann in die Kinderkrippe in der Pritzwalker Straße. "In den 1970er Jahren habe ich meinen Facharbeiter als Kinderpflegerin, so hieß das früher, absolviert", erinnert sich die Goldjubilarin. Die Arbeit mit den Kindern war für Rosel Dedeas zur Lebensaufgabe geworden und sie hatte viel Spaß daran. Bis zum Jahr 2001 blieb sie ihrem Beruf treu, dann ging sie in die Altersteilzeit und wurde mit 60 Jahren Rentnerin.

Ehemann Helmut erblickte in der Saalestadt Halle das Licht der Welt, besuchte dort die Schule und kam 1950 mit seinen Eltern nach Tangermünde. "Von 1952 bis 1954 habe ich bei der Bauunion Magdeburg den Beruf des Betonbauers erlernt. 1954 kam ich nach Havelberg und habe die Molkerei, die inzwischen wieder abgerissen ist, mit aufgebaut", blickt Helmut Dedeas zurück. Aber auch beim Aufbau des einstigen Kreisbetriebes für Landtechnik (KfL) und vielen Wohnblocks in Havelberg war er mit dabei. 1965 wechselte Helmut Dedeas zum Kraftverkehr Havelberg, war dort 35 Jahre lang als Busfahrer tätig, ging mit 59 Jahren in den Vorruhestand und wurde schließlich mit 60 Jahren Rentner.

Kennengelernt hat sich das Paar auf eine ganz besondere Art, denn Helmut Dedeas wusste damals schon, dass seine Rosel die Richtige für ihn ist. "Ich war mit einem Kumpel unterwegs in Richtung Café Schnermann - heute befindet sich dort das griechische Restaurant am Markt - und Rosel schaute mit ihrer Mutter aus dem Fenster. Da habe ich laut gesagt, dass sie die Frau meines Lebens sei", erzählt lachend der Jubilar.

"Ich bin ganz rot geworden und vom Fenster weg gegangen. Ein Jahr lang haben wir uns, aber aus anderen Gründen, danach nicht gesehen, dann hat es doch gefunkt und ich bin tatsächlich die Frau seines Lebens geworden", ergänzt Rosel Dedeas.

Drei Kinder gingen aus der Ehe hervor, und fünf Enkelkinder gehören jetzt mit zur Familie. Langeweile kennen Rosel und Helmut Dedeas nicht, denn das Campen - sie haben schon seit vielen Jahren einen Wohnwagen an der Ostsee stehen - ist ihr großes Hobby. Haus, Hof, Garten und lange Spaziergänge sowie ein kleiner Hund sorgen ebenfalls für Abwechslung.

Neben Havelbergs Standesbeamte Angela Schneider und Bürgermeister Bernd Poloski gehörten auch ehemalige Arbeitskollegen, Freunde und Bekannte zu den zahlreichen Gratulanten.