Wust (sst). Immer einen Entdeckungsgang wert ist der Wuster Park, dachten sich die Kinder vom "Wichtelhaus" und nutzen gern das schöne Frühlingswetter für einen kleinen Ausflug.

Überall grünt und blüht es, vor allem die Buschwindröschen stehen in voller Blüte und verwandeln das Parkgelände in ein weißes Blütenmeer, in das sich die Kinder gern einmal hineinlegen. Auf ihrem Weg durch den Park entdeckten sie noch viele andere Frühlingsblüher wie Scharbockskraut, Milchstern und Wildtulpen.

Nach so viel Freude waren die Wichtel umso enttäuschter, als sie beim nächsten Halt am Drachenboot feststellen mussten, dass durch mutwillige Zerstörungswut eine der beiden Holzfiguren aus der Halterung herausgebrochen und massiv beschädigt wurde. Im Sommer 2008 hatte der Künstler Peter Adler das Drachenboot aus einem Baumstamm gesägt. Die Kindergartenkinder verfolgten das Entstehen das Bootes ganz genau und spazieren seitdem immer wieder gern zu dem Kunstwerk. Was passiert nun damit?

Bilder