Havelberg. Am 20. Mai steigt in Havelberg die vierte Auflage des Kinderfußballfestes unter dem Motto "school meets football". Wie in den Vorjahren hat es der FSV Havelberg gemeinsam mit der Grundschule "Am Eichenwald" organisiert. 2011 steht es ganz im Zeichen des Jubiläums "100 Jahre Fußball in der Domstadt". Und natürlich auch der Frauenfußballweltmeisterschaft in Deutschland, weshalb der Mädchenfußball am 20. Mai ein fester Bestandteil des Programms sein wird. "Die Grundschulen Schönhausen, Schollene, Sandau und Havelberg nehmen jeweils mit einer Mädchenmannschaft am Turnier teil", freute sich Lothar Riemann, Leiter der Havelberger Grundschule, am Dienstag auf einer letzten Beratung des Vorbereitungskomitees für "school meets football".

Für das Kinderfußballfest, das auch als inoffizielle Fußball-Kreismeisterschaft der Grundschulen des Altkreises Havelberg ausgeschrieben ist, sind bisher 253 Mädchen und Jungen aus den Grundschulen Schönhausen, Wust, Schollene, Sandau und Havelberg sowie aus der Förderschule in Klietz angemeldet. Mit 154 Schülern ist die gastgebende Grundschule "Am Eichenwald" am stärksten vertreten; Schönhausen entsendet 43 Schüler, Wust 20 Schüler, Schollene 30 Schüler, Sandau 20 Schüler und die Förderschule Klietz neun Schüler ins Sportforum "Am Eichenwald". In diesem Jahr leider nicht mit von der Partie ist die Grundschule Klietz. "Sie kann den Termin wegen einer schulischen Maßnahme nicht wahrnehmen", berichtete Lothar Riemann.

Die Schirmherrschaft über die vierte Auflage von "school meets football" haben wieder Bürgermeister Bernd Poloski und das Mitglied des Bundestages Katrin Kunert übernommen. "Sie werden die Veranstaltung gemeinsam um 8 Uhr eröffnen", informierte der Leiter der Havelberger Grundschule.

Anschließend wird dann der Ball freigegeben. Im Sportforum streiten die vierten Klassen (Wust, Schollene, Sandau, Havelberg, Förderschule Klietz) um Tore und Punkte; in der Sporthalle gehen die dritten Klassen (bisher Schönhausen und Havelberg) sowie die Mädchen auf Torejagd. Der Sportplatz am Gymnasium ist Spielstätte für die Klassenstufen 1 (Schönhausen, Havelberg I und II) und 2 (Schönhausen, Wust, Schollene, Havelberg I und II).

Neben dem sportlichen Wettstreit auf den genannten drei Anlagen wird den Mädchen und Jungen auch außerhalb des Spielbetriebes wieder einiges geboten. Im Rahmenprogramm bietet der FSV zum Beispiel zusammen mit vielen fleißigen Helfern und auch Eltern allen Kindern, aber auch interessierten Jugendlichen und Erwachsenen aus der Stadt und ihrer Umgebung die Möglichkeit, die Bedingungen für das DFB & McDonald´s Fußballabzeichen zu erfüllen. Insgesamt zehn Stationen sind dafür auf je einer Hälfte des Fußballplatzes im Sportforum und des Platzes am Gymnasium aufgebaut. Drei Stationen davon sichert die Grundschule ab. "Ich werde noch einige Eltern ansprechen und um ihre Unterstützung bitten", so Lothar Riemann.

Neben den kleinen Aktiven hat sich auch große Prominenz zu der Veranstaltung angesagt: zum Beispiel der Ehrenvizepräsident des Deutschen Fußball-Bundes Hans-Georg Moldenhauer oder der Präsident des Kreisfußballverbandes Werner Meinschien. Auch der MDR (Radio und Fernsehen) hat Interesse an dem Kinderfußballfest signalisiert.