Warnau (as). Nicht mehr wiederzuerkennen ist die Bushaltestelle am Ortseingang von Warnau gegenüber der Kita. Der graue Klotz fällt jetzt durch ein Panoramabild auf, das die Havellandschaft mit Störchen und Schulkindern zeigt. Ein Brandenburger Künstler hat es am vergangenen Wochenende aufgetragen. Zuvor waren einige Bauarbeiten an dem Wartehäuschen erforderlich. Das alte Wellasbestdach wurde durch ein neues Dach ersetzt. Fensterscheiben aus bruchsicherem Glas wurden eingebaut, der Boden gefliest, berichtet Ortsbürgermeister Dietrich Leu. Sponsoren und die Ortschaft machten dies möglich.

Auf der Einwohnerversammlung im vorigen Jahr war der Zustand des Wartehäuschens kritisiert worden. Nicht nur wegen des Aussehens, sondern vor allem, weil keine Fenster drin waren. Schulkinder liefen immer wieder raus, um zu schauen, ob der Bus kommt. Es war auch ein Sicherheitsaspekt, der die Umbauarbeiten begründete. Wer sich das Häuschen mit dem schicken Bild anschauen möchte, hat dazu heute beim Sommerfest Gelegenheit (siehe 7. Lokalseite).