Klötze. Das Klötzer "Corner" ist vor sieben Jahren gegründet worden. Und das ist zweifellos Anlass für eine große Feier in dem Jugendklub in Trägerschaft der Arbeiterwohlfahrt an der Schützenstraße. Am Sonnabendabend war es soweit: Knapp 150 Besucher sind gekommen, um ein außergewöhnliches Geburtstagskonzert zu erleben. Denn drei Band haben sich für diesen Abend angesagt.

Kurz nach halb neun stehen die Neulinge für diesen Abend vor dem rund zwanzig Zentimeter hohen Podest: "Plexyglas" aus Klötze. Zwar ist es deren erstes öffentliches Konzert – doch die vier Jungs haben eine beachtliche Anzahl an Fans begeistern können, so dass der Multifunktionsraum des Hauses gleich zu Beginn zum Bersten gefüllt ist mit jungen Leuten.

Die beiden folgenden Bands sind alte Bekannte: Zunächst "ThoughtLes" aus Salzwedel, dann "Bobby Ka" aus Klötze. Alte Bekannte nicht allein deshalb, weil die beiden Bands im Local-Heroes-Wettbewerb für Nachwuchsgruppen bereits 2010 beim Regional- und beim Bundesausscheid nacheinander auf der Bühne standen – auch im Klötzer Altmarksaal haben sie erst im Dezember ein gemeinsames Konzert gegeben. Ruslan Wellner von "ThoughtLes" sagt: "Das ist aber wirklich Zufall – obwohl wir durchaus befreundet sind. Eigentlich wollten wir schon vergangenes Jahr hier spielen, das hatte aber nicht geklappt."

Alte Bekannte waren die beiden Bands zu diesem Zeitpunkt auf jeden Fall noch nicht. Denn bei der 2010er Jubiläumsparty im Klötzer Jugendklub Corner war "Bobby Ka" noch ganz neu auf dem Markt – die vier Musiker absolvierten bei dieser Gelegenheit ihren ersten öffentlichen Auftritt. Und damit haben sie vergangenen Sonnabend auch jeden Grund, selbst zu feiern. Dass die Besucher dabei "Happy Birthday" anstimmen, als sie ans Bandjubiläum erinnert werden, gibt dem Konzert ohne Zweifel eine ungeahnt interaktive Note.<6><7><8><9><10><11><12><13><14><15><16><17><18><19><20><21><22><23>

   

Bilder