Klötze l Bilder der Klötzer Malerin Petra Schmidt werden künftig als monatliche Dauerausstellung in der Volksbank Wittingen-Klötze in der Breiten Straße zu sehen sein. Der Auftakt dazu fand am gestrigen Donnerstag nicht als Vernissage, sondern im kleinen Rahmen statt. Das erste Bild, passend zur Jahreszeit "Stillleben Kürbis I" benannt, wird bis Ende November im Bankhaus zu betrachten sein. Weitere kleinere Stillleben als Aquarellmalerei bereichern die kleine Kunstecke im Kundenbereich des Geldinstituts. Interessant dabei ist, so Filialleiterin Dagmar Behrends, dass die jeweiligen Bilder des Monats stets zum Ausstellungstermin hin entstehen werden.

Die Idee zu dieser Dauerausstellung kam nicht von der Künstlerin persönlich, vielmehr ist es der Initiative von Dagmar Behrends zu verdanken, "dass regionale Künstler ihre Kunst dem lokalen Publikum an einem Stammplatz für Kultur präsentieren. Da liegt es doch nahe, es in einem Haus mit viel Kundschaft zu etablieren", erläuterte Dagmar Behrends ihren Gedankengang.

Ein anderer Grund ist, dass Petra Schulz ihre jährliche Ausstellung wegen Terminüberschneidungen und durch die baldige Eröffnung ihres Klötzer Ateliers in dem Bankhaus in diesem Jahr nicht anbieten kann. Damit aber die Kunst weiterhin Gast im Hause ist, so die Filialleiterin, konnte diese "kleine Lösung" gefunden werden. Die überwiegend naturalistisch betonten Bilder von Petra Schmidt sollen in einer großen Auswahl dann aber zur Adventsausstellung in der Bank präsentiert werden, hieß es von der Hobby-Künstlerin. Und im kommenden Jahr wird es dort auch eine separate Bilderausstellung geben.