Oebisfelde (gri). Der Unterhaltungsverband Obere Ohre führt Verbandsschauen durch, Schwerpunkt sind dabei die Kontrolle der Gewässer und Anlagen, die Prüfung und Festlegung der Krautungsintensität der Gewässer sowie die Erörterung der Vernässungsvorhaben in Teilgebieten des Naturschutzgebietes Ohre-Drömling.

Horst Wienecke, Verbandsvorsteher des Unterhaltungsverbandes (UHV) Obere Ohre, gab bekannt, dass der Verband die diesjährigen Gewässer- und Anlagenschauen in acht Einzelschauen durchführen wird. Die ersten drei Schauen werden am 1., 3. und 8. März 2011 durchgeführt. Die gewählten Schaubeauftragten der ersten drei Schaubereiche werden nachfolgend genannt.

Wie in jedem Jahr wird von den Schaubeauftragten der Zustand der Gewässer und Anlagen geprüft. Bei den Gewässern geht es vor allem um die Intensität der Krautung. Dort werden Festlegungen getroffen, ob ein Gewässer zum Beispiel zweimal jährlich, jährlich einmal oder vielleicht nur alle zwei oder drei Jahre gekrautet wird.

Die Festlegungen erfolgen auch zu Pflegemaßnahmen an Ufergehölzen, dem Gewässerprofil oder Uferrandstreifen, um nur wenige Beispiele zu nennen. Bei den Anlagen werden, neben der Prüfung des funktionellen Zustandes, Festlegungen zu Reparaturen getroffen. Auch Staubedienungsgrundsätze, zum Beispiel zu Öffnungszeiten der Wehre, werden festgelegt.

Schaubeauftragte sind im Schaubezirk Nummer Ia Oebisfelde Willy Sender aus Wassensdorf, Karsten Rath aus Breitenrode, Jürgen Thielecke aus Wassensdorf, Viola Hohmann aus Weddendorf und Dietrich Böcker aus Niendorf. Für den Schaubezirk Ia Bergfriede sind Karsten Schröder aus Oebisfelde, Fred Braumann vom Naturpark Drömling und Christian Jung aus Schönebeck vom Landesbetrieb für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft im Einsatz.

Für den Schaubezirk Rätzlingen Ib sind Eckhard Gifhorn aus Rätzlingen, Arnolf Stottmeister aus Bösdorf, Günther Mewes aus Kathendorf, Fritz Widdecke aus Etingen sowie Fred Braumann vom Naturpark Drömling und Christian Jung aus Schönebeck vom Landesbetrieb für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft eingesetzt.

Im Schaubezirk Mieste IIa sind Detlef König aus Mieste, Hans-Günter Pilzecker aus Mieste, Volker Mumme aus Sichau, Hermann Röhl aus Wernitz, Eckhard Wienecke aus Sachau, Friedrich-Wilhelm Giggel aus Jerchel, Norbert Tendler aus Jeseritz, Hermann-R. Schulze aus Potzehne sowie ebenfalls Fred Braumann vom Naturpark Drömling und Christian Jung aus Schönebeck vom Landesbetrieb für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft unterwegs.