Wedringen (tj) l Bei einer Geschwindigkeitskontrolle am Sonntagabend ist ein 36-Jähriger der Polizei ins Netz gegangen. Das Verwarngeld wollte die 29-jährige Beifahrerin schnell holen und fuhr fort, heißt es im Polizeibericht. Kurz darauf wurde bei dem 36-Jährigen ein Alkoholgehalt von 1,71 Promille im Blut festgestellt. Ein Beamter folgte der Ford-Fahrerin, um ihr die geänderte Rechtslage und Verfahrensweise darzulegen. Dann wurden auch bei ihr 1,47 Promille festgestellt. Es wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.