Die Kroppenstedter Sackstraße bekommt ein neues Gewand, der grundhafte Ausbau hat bereits begonnen. Wohl noch bis zum Ende des Jahres werden die Bauarbeiten andauern.

Kroppenstedt l Einen "Nachschlag" hat der Kroppenstedter Stadtrat am Donnerstagabend für den grundhaften Ausbau der Sackstraße beschlossen. Nach Beginn der Bauarbeiten und der Kontrolle eines Schachtes hatte sich herausgestellt, dass der vorhandene Kanal nicht nur desolat ist, sondern eine geringere Dimension hat als angenommen. Die nötige Änderung auf einen 300er Kanal und das nochmalige Aufnehmen des Pflasters in einer bereits sanierten Seitenstraße verursachten zusätzliche Kosten in Höhe von rund 10000Euro.

Bei der Sanierung der Sackstraße ist die Regenentwässerung ein wichtiges Thema. In der Straße, die bislang noch das alte, für die Bördedörfer typische, inzwischen aber stark beschädigte Kopfsteinpflaster aufweist, fehlt bislang jegliche Ableitung des Oberflächenwassers. Mit den fehlenden Straßeeinläufen fließt das Regenwasser ungeordnet ab oder es bilden sich Pfützen in der Straße. Vor allem bei Stark-regen wurden sogar Schäden auf einem privaten Grundstück verursacht.

Die Straße ist schmal, ohne Gehweg. Den wird es auch nach dem grundhaften Ausbau nicht geben. Der Ausbau der Sackstraße ist als sogenannte Verkehrsmischfläche geplant. Wobei die schmale Straße eine Mittelgosse bekommen wird. Darin werden die neuen Straßeneinläufe für den Regenwasserkanal integriert. Die Fahrbahn und der Gehwegbereich werden durch das Verwenden unterschiedlicher Pflastersteine, auch in verschiedenen Farben, optisch getrennt. Die Grundstückszufahrten sollen mit den aus der Straße gewonnenen Natursteinen gestaltet werden. Im Zuge des grundhaften Ausbaus der Sackstraße wird auch die Straßenbeleuchtung erneuert.

Für die Sanierung waren Fördermittel beantragt und auch bewilligt worden, wie die Leiterin der Tiefbauabteilung der Gemeindeverwaltung Westliche Börde, Katrin Otto, bestätigt. Der Ausbau der Sackstraße habe nach Fertigstellung der Bergstraße und der Hirtengasse als nächste Maßnahme auf der Prioritätenliste des Dorferneuerungsplanes der Stadt Kroppenstedt gestanden.

Bilder