Mit einem Festumzug und einem anschließenden Frühschoppen ist gestern Vormittag das dreitägige Günthersdorfer Schützenfest zu Ende gegangen. Einer der Höhepunkte war am Sonnabend die Proklamation der neuen Schützenmajestäten.

Von René Döring

Oschersleben l Der Günthersdorfer Schützenvereinsvorsitzende Heinz-Joachim Bückner hat am Sonnabend etwas länger als in den Vorjahren für die Proklamation der neuen Schützenkönige gebraucht. Denn während der 26. Auflage des Günthersdorfer Schützenfestes hat sich vor allem auch wieder der Nachwuchs am Königsschießen mit dem Luftgewehr beziehungsweise dem Pusterohr beteiligt. Mit dem Ergebnis, dass der neunjährige Pascal Kriesel Kinderkönig geworden ist und sich die 14-jährige Lea Marie Siebert bei den Jugendlichen die Krone sicherte. Den Königspokal, um den alle bisherigen Günthersdorfer Majestäten schießen durften, hat sich Carola Bückner geholt. Und Schützenkönig ist in diesem Jahr Tobias Schmidt geworden. Was vor allem beim Oschersleber Blasorchester für Jubelstürme sorgte. Ist Schmidt doch aus seinen Reihen. Wobei das Blasorchester am Sonnabend und Sonntag vor allem nach Günthersdorf gekommen war, um die Umzüge musikalisch zu begleiten. Vor allem den gestrigen großen Umzug, zu dem unter anderem Vertretungen aus zwölf befreundeten Schützenvereinen gekommen waren. Wie zudem Landrat Hans Walker, Oscherslebens Bürgermeister Dieter Klenke sowie neben weiteren Stadträten auch Vertreter des Bundes-, Land- und Kreistages.

Und ein weiterer Höhepunkt des dreitägigen Schützenfestes war nach Information von Heinz-Joachim Bückner der Country- und Westernabend am Freitag, an dem unter anderem mehrere Line-Dance-Gruppen aus dem Landkreis für Unterhaltung gesorgt haben.

Bilder