Osterburg (nim) l Wer sich sportlich vom alten Jahr verabschieden wollte, konnte am Dienstagvormittag auf ein Angebot der Osterburger Lauffüchse zurückgreifen.

Die Gruppe um Bärbel Ziegenbein hatte ihren traditionellen Silvesterlauf auf die Beine gestellt, der Strecken von drei, fünf und zehn Kilometern beinhaltete und durch das Gelände auf dem Fuchsbau führte. "Dabei geht es uns nicht um Platzierungen und Zeiten. Sondern einfach um den Spaß am Sport und Laufen", erzählte Bärbel Ziegenbein.

Die Einladung der Osterburger Lauffüchse stieß auf große Resonanz. Bei strahlender Sonne versammelte sich eine stattliche Menge an der Landessportschule. Vom Kind bis zum Senior waren alle Altersgruppen vertreten, ganze Familien gingen beim Osterburger Silvesterlauf an den Start. "Schon in den zurückliegenden beiden Jahren war die Resonanz sehr gut. Schön, dass das auch dieses Mal wieder so ist", freute sich Bärbel Ziegenbein über den Zuspruch. Die Organisatorin, die bei einer kleinen Erwärmung Regie führte und anschließend das Kommando zum Start gab, sorgte gemeinsam mit anderen Lauffüchsen auch dafür, dass die Sportler nach Bewältigung der Strecken nicht einfach so auseinandergingen. Tee und Glühwein standen bereit, Pfannkuchen verlockten zum Zugreifen. Die traditionelle Silvesterlauf-Leckerei dürfte auch in zwölf Monaten wieder auf Sportler warten, die sich dann zu einem runden Jubiläum einfinden. Am 31. Dezember 2014 steht die mittlerweile 30.Auflage des Osterburger Silvesterlaufs auf dem Programm.