Seehausen (wsc) l Die Hallenlandesmeisterschaft im Fußball für Menschen mit geistiger Behinderung fand am Wochenende in der Wischelandhalle von Seehausen statt. In zwei Gruppen trug man das Turnier aus, wobei jedes Spiel mit zehn Minuten angesetzt war. Eröffnet wurde der Wettkampf durch den Vizepräsidenten vom Behinderten- und Rehabilitationsverband Sachsen-Anhalt, Norbert Block, und vom Bürgermeister der gastgebenden Hansestadt, Detlef Neumann. Für die Absicherung des Turniers mit Speisen und Getränken war die Seehäuser Schützengilde verantwortlich. Unter den Spielern befanden sich übrigens auch drei junge Männer, die bei der WM für Menschen mit geistiger Behinderung in Sao Paulo in der deutschen Nationalmannschaft mitspielen.

Bilder