Osterburg (fsc) l Zum ersten Durchgang um die Würde des Bürgerschützenmeisters der Stadt Osterburg, ausgeschrieben von der Schützengilde zu Osterburg von 1707 und verbunden mit einem Preiswettkampf, trafen sich am Sonnabendnachmittag Freunde des Schießsports auf dem Stand der Gilde auf dem Fuchsbau.

Teilnehmen können Frauen und Männer die in keinem Schützenverein organisiert sind, ihren Wohnsitz in der Einheitsgemeinde Osterburg haben und mindestens 18 Jahre alt sind. Der zweite Durchgang ist für den 31. Mai, von 13 bis 17.30 Uhr festgesetzt.

Nur zögerlich trafen die Schützen am Sonnabend ein. Die Leitung des Schießens und die Standaufsicht hatte Detlef Koeppen übernommen. Olaf Meser und Rolf Fischer waren für die Auswertung der geschossenen Serien zuständig. Es gibt zehn Sachpreise zu gewinnen - von Kosmetik bis zu diversem Werkzeug. Die Übergabe erfolgt nach dem zweiten Durchgang ab 18 Uhr.

Übrigens: Amtierender Bürgerschützenmeister ist Burt Beckers aus Osterburg. Sein Nachfolger wird am 14. Juni bei der Proklamation der neuen Schützenkönige und Ritter der Gilde ernannt.