Osterburg (igu) l Ganz im Zeichen des Sports stand der Mittwoch an der Osterburger Grundschule am Hain. Die Mädchen und Jungen zeigten sich in der Halle und unter freiem Himmel sportlich-fit.

"Das ist unser erster Sporttag", klärt Lehrer Friedrich Neuling auf. In dieser Zusammensetzung war er Neuland für die Einrichtung - aber die Premiere hat sich ausgezahlt. Nicht zuletzt bereitete er der Schülerschar riesige Freude, die sich hochmotiviert präsentierte.

Der traditionelle Crosslauf ging auf dem Fuchsbau auf dem hinter der Landessportschule gelegenen Gelände über die Bühne. "Das ist eine ausgezeichnete Strecke", favorisiert Friedrich Neuling das Areal, da es für diesen Wettkampf optimalere Bedingungen als beispielsweise auf dem Sportplatz bietet.

Attraktive Preise für die Schnellsten

Die Schülerinnen und Schüler der ersten bis vierten Klassen, die je nach Klassenstufen Distanzen von 1300 bis 1800 Meter bewältigten, rannten um die Wette. Und erhielten von den Pädagogen-Team Lob für ihre Leistungen. Als Lohn gab es für die besten Crossläufer Medaillen und attraktive Preise, beispielsweise ein Tischtennisschläger oder ein Trikot.

In der Lindensporthalle fand parallel das sportliche Treiben um das Sportabzeichen statt. "Das haben wir für uns nochmal aufgewertet", betont Neuling. Denn die Osterburger haben erneut ein großes Ziel vor Augen. Sie wollen ähnlich gut auftrumpfen wie im Vorjahr, als die Grundschule der Biesestadt bei der Auswertung um das Sportabzeichen den dritten Platz auf Landesebene belegte.

Die Sieger beim schulinternen Crosslauf:

1. Klasse: Yasemin Reisener und Janis Nuss; 2. Klasse: Lotti Speck und Norik Egermann; 3. Klasse: Frances Moldenhauer und Ben Döring; 4. Klasse: Viviana Mehl und Justin Schulz.