GroßGarz l Ein professionelles Theater zu engagieren, ist für Schulen meist ein finanzielles Problem. Im Rahmen des Landesprojektes "TASS - Theater als Schule des Sehens" vermittelt das Landeszentrum Spiel Theater Sachsen-Anhalt im fünften Jahr in Folge Inszenierungen mobiler, freier Theater unter anderem auch an Grundschulen.

60 unterhaltsame Minuten

Und so kamen die Mädchen und Jungen, aber auch die Pädagogen der Groß Garzer Grundschule in dieser Woche in den Genuss des Stückes "Der Eisverkäufer und der Schlittschuhläufer", das aus der Feder von Juliane Blech stammt.

In rund 60 unterhaltsamen Minuten mimen Tom Wolter und Ralf Bockholdt aus Halle unter anderem einen höchst fantasievollen Eisverkäufer und einen Möchte-gern-Schlittschuhläufer, der vom schnellen Kufensport kaum etwas versteht, aber unbedingt einmal als Sieger umjubelt sein will. Mit der Zoodirektorin und einem Reporterteam schlüpfen beiden aber auch noch in anderen Rollen, die die Inszenierung vorsieht. Die Schauspieler überzeugen nicht nur mit beeindruckender Mimik, sondern auch mit ihren Wortspielen.

Betrug bleibt unbemerkt

Die Kurzversion ist, dass der Schlittschuhläufer den Eisverkäufer überredet, ein Flitzeeis zu kreieren, mit dem er schließlich auch die Konkurrenz abhängt, was aber offenbar unbemerkt und damit auch unbestraft bleibt.

Das Stück lebt von Situationskomik. Eine Moral von der Geschicht gibt es nicht.

   

Bilder