Osterburg (vl). Oldtimer versetzten am Sonnabendvormittag die Osterburger ins Staunen und weckten beim einen oder anderen Erinnerungen. Eine Parade von 63 Fahrzeugen zog durch die Stadt. Von Trabant und Wartburg über Porsche und Isetta bis zu Jaguar und Melkus. Sie waren Teilnehmer der Classic-Tour der Romanik, die während ihrer vierten Auflage erstmals durch die Altmark rollte. Diese Rallye ist kein Rennen, sondern eine Gleichmäßigkeits- und Orientierungsfahrt. Auf einer Strecke von rund 160 Kilometern, deren Start- und Zielpunkt das Tangermünde Hafengelände war, mussten die Teilnehmer mehrere Aufgaben lösen und Punkte sammeln. So für das gleichmäßige Tempo. Eine der Zeit- und Durchfahrtskontrollen befand sich in Osterburg zu Füßen der Nicolaikirche. Dort erhielten die Fahrer einen Stempel in ihr Fahrtenbuch. Von Osterburg rollte der Tross weiter nach Bismark, Letzlingen, Gardelegen und Tangerhütte bis zurück nach Tangermünde.