Salzwedel l Einen unverhofften Ansturm auf das Freibad haben am Sonnabend die Organisatoren der Eröffnungsparty erfahren. Mit insgesamt 1056 Gästen wurden ihre Erwartungen weit übertroffen, berichtete Andreas Goedecke, der mit 15 ehrenamtlichen Helfern vor Ort war.

Dabei sah es kurz vorher nicht danach aus, als ob der Termin zu halten wäre. Nachdem der Wasserrohrbruch repariert werden konnte, machte kurz vorher noch die Umwälzanlage schlapp. Das Relais wurde zwar ausgetauscht, aber es blieb nicht genug Zeit, um das Wasser aufzuheizen. So mussten sich die Gäste mit nur 18 Grad Celsius zufrieden geben. Den Sprung ins Wasser wagten dann nur wenige, meistens die Kinder.

Aber auch außerhalb des Beckens gab es unterschiedliche Angebote. Achim Dehne vom Vorstand des Kunsthauses war vor Ort, um mit den Kindern ein gemeinsames Bild zu malen. Das Werk soll später im Freibad ausgestellt werden. Aus dem Reitstadion wurden zwei Ponys für eine Schnupperreitstunde geordert. Das Mehrgenerationenhaus und der Verein Aktion Musik stellten Kickertische zur Verfügung. Das Technische Hilfswerk führte seinen Tauchroboter vor. In einem Becken hatten die Mitglieder einen Dummy versenkt, der mittels Sonar aufgespürt wurde. Interessierte Gäste durften dabei den Roboter selbst einmal steuern, der den Dummy filmte.

Es gab Livemusik unter freiem Himmel sowie einen Auftritt der Tanzgruppe Unique. Mitten im Getümmel spielten Jugendliche Basketball und Volleyball, andere führten ihre Kunststücke auf dem Skateboard vor. Der Höhepunkt war zweifelsohne die Schaumkanone von Harald Kienast. Über 1000 Liter Schaum produzierte er im Lauf des Tages, mit dem vor allem die Kinder ihren Spaß hatten.

Die Mischung hat gestimmt, einen besseren Saisonauftakt hätte es nicht geben können, fasste Andreas Goedecke zusammen. Zu Beginn der Sommerferien soll es eine ähnliche Veranstaltung geben, die dann aber mehr auf das ältere Publikum abzielt.

1000 Besucher bei Freibad-Fest

Salzwedel. So einen Saisonstart gab es im Salzwedeler Freibad viele Jahre nicht. Mehr als 1000 Besucher kamen am ersten Tag in die Badeanstalt.