Salzwedel ( ta ). Maler Andreas Neuling wird mit einem eigenen Stand am 6. und 7. Juni beim Kunsthandwerkermarkt im Burggarten vertreten sein. Der 53-jährige Kunstlehrer bedauert, dass er bei den großen Ausstellungen zum Hansetag nicht mit von der Partie ist. " Ich habe bereits vor zwei Jahren Verträge über Ausstellungen in Tangermünde, Magdeburg und Potsdam geschlossen, bin deshalb gebunden ", erklärte er und ergänzte: " Aber so viele Bilder habe ich ja ohnehin nicht. "

Diese können sich jedoch – das wissen die Kenner der hiesigen Kunstszene – sehen lassen. Sieben Grafiken mit Salzwedeler Ansichten wird Neuling im Burggarten präsentieren, allesamt auf handgeschöpftes Büttenpapier gedruckte Federzeichnungen. Jeweils in einer Aufl age von 200 Exemplaren gefertigt, können sie während des Hansetages erworben werden. Der Künstler steht am Freitag von 15.30 bis 20 Uhr und am Sonnabend von 11 bis 13 Uhr sowie von 16 bis 18 Uhr im Burggarten für Widmungen und persönliche Gespräche bereit. Ebenso ist er am Sonnabend von 14 bis 16 Uhr in der Tourist-Information anzutreffen.

Darüber hinaus hat sich der gebürtige Salzwedeler für den Hansetag bei drei weiteren Ausstellungen engagiert. Ölbilder seiner Schüler vom Jahngymnasium sind derzeit als " Hanseblicke " im Bürgercenter zu bewundern. Die " Hansezeit " im Danneilmuseum zeigt acht seiner Federzeichnungen. Jede ist einer ehemaligen altmärkischen Hansestadt zugeordnet. Und ab morgen präsentiert die Kunsthandlung Müller in der Burgstraße sechs Ölgemälde Neulings.