Großmühlingen/Eggersdorf (ttr) l Im August 2013 krachte auf der Kreisstraße zwischen Großmühlingen und Eggersdorf kurz hinter der Querung des Mortzgrabens ein Lastkraftwagen in die Leitplanke. Um die Gefahrenstelle abzusichern, wurde wenig später eine rot-weiße Warnbake aufgestellt. Seitdem sei nichts passiert, die demolierte Leitplanke immer noch nicht erneuert, wies ein Leser kürzlich die Volksstimme hin. Eine Nachfrage beim Salzlandkreis bestätigte diesen Eindruck. Ralf Felgenträger, Betriebsleiter des Kreiswirtschaftsbetriebs, erklärte: "Da der Schadensverursacher ein ausländischer Spediteur war, gestaltet sich die Schadensregulierung schwierig." Als ein Ende nicht absehbar war, wurde schließlich im Januar ein entsprechender Auftrag ausgelöst. "Bis Ende nächster Woche soll die Reparatur erfolgen", versprach der Betriebsleiter.