Schönebeck (dw) Schrittweise und nach den finanziellen Möglichkeiten des Haushalts soll das schadhafte Pflaster auf dem Bad Salzelmener Markt erneuert werden. Das kündigt die Verwaltung an. Man wolle dafür einen Stein nutzen, der zum bereits liegenden passe. Die Idee, Problemstellen mit Bitumen zu überdecken ist vor allem aus ästhetischen und qualitativen Gründen vom Tisch. Dazu gab es Überlegungen, damit die Stadt ihrer Verkehrssicherungspflicht schnell nachkommen könne. Mehr dazu am Donnerstag im E-Paper und in der Schönebecker Volksstimme.