Schönebeck (ok) l Bürger meldeten am Sonnabend gegen 9.25 Uhr, dass ein betrunkener Mann gerade mit seinem Auto den Parkplatz der Autowerkstatt verließ. Der Mann konnte in Frohse gestoppt werden. Der 41-jährige Fahrer pustete nun rekordverdächtige 2,98 Promille in das Messgerät. Derselbe Autofahrer wurde um 12.43 Uhr von Passanten gesehen, wie er wiederum in seinen Pkw stieg und losfuhr. Er wurde von der Polizei ein zweites Mal gestellt. Der Test ergab einen Wert von 2,29 Promille.