Mitten in den Proben befinden sich die Mitglieder des Karneval Clubs Biere. In ihrer 43. Session wollen die Narren ihre Gäste auf eine Reise nach Brasilien mitnehmen. Neue Mitwirkende sind immer gern gesehen.

Biere l "In Gedanken sind wir bei den Mitarbeitern im Rathaus gewesen und haben den Männern den Schlips abgeschnitten", sagt Gerd Siebert, Vorsitzender des Bierer Karneval Clubs. Leider, so der Bierer, konnten seine Vereinsfreunde den 11.11. und damit den Start in die fünfte Jahreszeit nicht gebührend begehen. "Da der Großteil unserer Mitglieder zum Glück Arbeit hat und dadurch zeitlich verhindert war", erklärt Gerd Siebert. Doch das heißt nicht, dass sich die Bierer Narren nicht schon längst gebührend auf ihre 43. Session vorbereiten.

Proben auf Hochtouren

"Unsere Proben sind in vollem Gange", sagt der Vereins-chef. Schließlich haben sich die Narren einiges vorgenommen. "Wir wollen unserem Publikum eine noch bessere Show zeigen als im Jahr zuvor", nennt er das Anliegen. Was aber schon gut war, noch zu toppen, ist nicht einfach. Doch Siebert ist frohen Mutes.

"Unser Motto lautet dieses Mal: Ramba, samba und ole - feiern mit dem KCB", verrät er kein Geheimnis. Passend zu dieser Überschrift sagt er, "es wird heiß bei uns werden, denn wir planen eine Reise nach Brasilien". Was dann genau im Programm geplant ist, das will er aber noch nicht kundtun. Ein gewisses Überraschungsmoment soll es schließlich für die Gäste geben. Auch wenn die Veranstaltungen des KCB erst im Januar und Februar 2015 über die Bühne gehen, so freuen sich einige Mitglieder im Verein schon ganz besonders. "Unsere jüngsten Mitglieder fiebern dem ersten Auftritt entgegen", sagt der Vereinschef. Gemeint sind die Mädchen der Tanzgruppe u14. 18 Mitglieder zählt diese Truppe inzwischen. Und auch bei den "großen" Tanzmäusen muss sich Siebert keine Sorgen machen. Die zählen momentan zehn Mitglieder.

"Nichtsdestotrotz freuen wir uns über jedes neue Mitglied", sagt der Bierer. Ob bei den Tänzern oder im Bereich Requisiten, Kostüme oder Technik - überall sind neue Gesichter gern gesehen. Derzeit zählt der KCB 55 Mitglieder.

Zum Vormerken nennt Siebert die Veranstaltungstermine des KCB im Werk II: 31. Januar, 7. und 14. Februar (Abendveranstaltungen, Einlass um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr), 8. und 15. Februar (Nachmittagveranstaltung, Einlass um 14 Uhr, Beginn um 15 Uhr).

Karten können für die Nachmittagsveranstaltungen bei Familie Zickner unter Telefon (039297)21447 und für die Abendveranstaltungen bei Gerd Siebert unter Telefon (039297)287373 bestellt werden.