Die Klasse 5 a der Barbyer Sekundarschule mit ihrer Lehrerin Ute Brix überraschten die Erstklässler der 1 a der Grundschule mit zwei unterhaltsamen Vorlesestunden.

Die großen Schüler zeigten den Kleinen, wie gut sie schon lesen können. Dazu wählten sie eine Geschichte von Franz Fühmann aus. Darin ging es um den Affen Alfons, der im Zoo lebt und zu seinem Geburtstag von den anderen Tieren beschenkt wird.

Diese kleinen Episoden und die dazu gezeigten Bilder waren sehr lustig. Alle mussten oft lachen.

Besonders toll fanden die Erstklässler, dass sie in die Geschichte mit einbezogen wurden und ihr Wissen über das "Abc" anwenden konnten.

Zum Schluss gab es viel Beifall und das Versprechen der ersten Klasse, zum Ende des Schuljahres einen Gegenbesuch vorzunehmen.

Fazit dieser Aktion war die Erkenntnis auf beiden Seiten, dass Lesen nicht nur bildet, sondern auch sehr amüsant sein kann.

Schulreporter

Grundschule Barby