Hecklingen (dw) Woher kommen die Löcher in der Kreisstraße zwischen Hecklingen und Groß Börnecke? Diese Frage bleibt weiter unbeantwortet, zumindest bis 2016. Denn der Kreiswirtschaftsbetrieb hat eine Langzeituntersuchung gestartet, mit der getestet werden soll, ob sich die Straße weiter senkt. 2011 gab es erste Wellen in der Straße, Löcher in benachbarten Feldern. Wenn sich die Straße weiter senkt, dann gehört die Angelegenheit wieder in die Obhut des Landesbergamtes. Die Bürger in den Orten sind sauer über das lange Verfahren. An der Straße gilt Tempo 30.