Staßfurt (ky) l Anlieger des Athensleber Wegs hatten besorgt in der ersten Ausgabe des Salzland-Kuriers 2015 die Frage gestellt, woher immer wieder der bestialische Gestank über ihr Wohngebiet komme. Nun gab ihnen der Geschäftsführer des benachbarten Glyzerinwerks die Gelegenheit, in die Produktionsanlagen "hineinzuriechen". Mehr dazu lesen Sie am Mittwoch in Ihrer Volksstimme sowie im ePaper.