Zum Tag der Berufe haben gestern zahlreiche Unternehmen im Salzlandkreis eingeladen. Ziel war es, Jugendlichen verschiedene Berufe und Ausbildungsmöglichkeiten vorzustellen.

Schönebeck / Staßfurt / Barby. Wer sich über eine Ausbildung Gedanken macht, ist gut beraten, den konkreten Arbeitsalltag in den Betrieben kennen zu lernen. Dazu bot sich gestern eine gute Gelegenheit. Beim Tag der Berufe, der von den Arbeitsagenturen auf die Beine gestellt wurde, öffneten zahlreiche Betriebe aus der Region ihre Pforten, um den Nachwuchs über Ausbildungsmöglichkeiten und zu informieren.

Einen interessanten Einblick in die Produktion gewährte zum Beispiel Martin Blitz, Geschäftsführer der traditionsreichen Firma Lorenz Lackierungen GmbH & Co. KG in Schönebeck. Dort staunten die Schüler, wie Autos und Bauteile von Baumaschinen in Spritzkabinen mit neuem Lack überzogen wurden. " Wir bilden zum Fahrzeuglackierer wie auch zum Verfahrenstechniker für Beschichtungstechniker aus ", sagte Blitz. Der Chef betonte, gute Kenntnisse in Chemie, Mathe und Physik sollten künftige Lehrstellenbewerber vorweisen können. Blitz : " Bewerbungen nehmen wir jederzeit gerne entgegen. "

Auch bei der Fachspedition Steinkühler in Barby interessierten sich Schüler für die Ausbildungsmöglichkeiten

zum Berufskraftfahrer. Niederlassungsleiter Christian Lehmann erklärte dem Nachwuchs, wie komplex und anspruchsvoll die dreijährige Ausbildung zum Berufskraftfahrer in dem Unternehmen ist : " Einfach einsteigen und losfahren, so einfach geht das nicht. " Außerdem wies Lehman darauf in, dass das Speditionsgeschäft international ausgerichtet sei, gutes Englisch also ein Muss für künftige Fahrer. Die Barbyer Niederlassung ist auf Silo- und Tankverkehr spezialisiert. Außerdem wird dort eine Reinigungsanlage für Lkw betrieben.