Salzwedel l "Die kloane Tür zum Paradies", er hat sie 1989 für sich entdeckt und weit aufgestoßen. Denn mit dem volkstümlichen Hit stieg ein schüchterner Koch aus dem bayerischen München zum gesamtdeutschen Gesangsstar auf. Aus dem jungen Mann, der eigentlich Friedrich Günther Raab hieß, wurde Patrick Lindner. Und der ist seither nicht mehr in Vergessenheit geraten - was an seinen massentauglichen Liedern, an seiner sympathischen Art, aber auch an seinem, für Boulevardmedien nicht ganz uninteressanten, Lebenswandel liegen dürfte. Schließlich war Patrick Lindner einer der ersten Prominenten, die sich offen zu ihrer Homosexualiät bekannten.

Die meisten seiner, vor allem weiblichen, Fans blieben ihm auch danach treu und feiern nun mit ihm das 25-jährige Jubiläum einer beeindruckenden Karriere. Dieses bietet nicht nur Anlass für ein Best-of-Album, sondern auch für eine ausgedehnte Tournee. Sie führt den Sänger, der im September seinen 54. Geburtstag feiert, auch nach Salzwedel. Dort tritt er am 23. Oktober allerdings nicht allein im Kulturhaus auf, sondern weiß seine beliebte Kollegin Ireen Sheer an seiner Seite.

Auch die gebürtige Britin kann auf eine tolle Karriere zurückschauen, in deren Rahmen sie 1974, also im "Waterloo"-Jahr, für Luxemburg den vierten Platz beim Eurovision Song Contest erreichte. Aber vor allem in Deutschland hatte sie zahlreiche Hits. Und die präsentiert sie ebenfalls bei der um 19.30 Uhr beginnenden Show, für die es bereits Karten gibt (siehe Info-Kasten).

Wer heute zwischen 17 Uhr und 17.05 Uhr an der Hotline 039080/72593 durchkommt, kann Plätze auf der Gästeliste gewinnen.

Bilder