Die gesamte Fußballweltmeisterschaft in Brasilien über war der Börgitzer Stefan Roggenthin als Mitglied der deutschen Fanbotschaft vor Ort und leistete Fanarbeit. Am Freitag berichtete er im Sportlerheim Uchtspringe von seinen Erlebnissen.

Uchtspringe l Wo geht es lang zum Stadion? In welchen Stadtteilen von Rio de Janeiro kann man sich aufhalten, welche sollten man lieber meiden? Solche und andere Fragen beantwortete Stefan Roggenthin während der Fußballweltmeisterschaft in Brasilien. Der Börgitzer, der beruflich im Paritätischen Sachsen-Anhalt in Magdeburg Jugendsozialarbeit mit Fußballfans leistet, war während der WM in Brasilien deutscher Fanbotschafter in enger Kooperation mit dem DFB. Finanziert wird dieses Projekt zu 50 Prozent vom Deutschen Fußballbund sowie zu jeweils 25 Prozent vom Ministerium für Arbeit und Soziales Sachsen-Anhalt und vom Jugendamt Magdeburg.

Aus ganz Deutschland fuhren vier Fanbotschafter zu den WM-Spielen, um die deutschen Fans zu betreuen. Hinzu kam ein Redaktionsteam, das sich um die Kommunikation mit den Fans über Twitter und anderen Netzwerke kümmerte, sowie ein Vertreter des deutschen Konsulats. Bei allen sieben Spielen der deutschen Nationalmannschaft war Roggenthin an den sechs Standorten jeweils drei Tage vor dem Match, am Spieltag selbst und einen Tag danach als Ansprechpartner vor Ort. Das Team verteilte unter anderem Stadtpläne, gab Informationen zur Stadt, informierte bei Bedarf aber auch, wo ein deutscher Arzt zu finden ist oder stellte Kontakt zum deutschen Konsulat her. So gelang es seinem Team beispielsweise, einem Fan zu helfen, dem sein Pass abhanden kam. Über Medien berichtete das Team davon. "Kurz darauf meldeten sich Fans bei uns, die ihm den Pass wiedergeben konnten", erzählte Roggenthin.

Besonders gefiel dem Altmärker der Kontakt zu den Einheimischen. "Es gab einen respektvoller Umgang der Fans auf beiden Seiten", erzählte er. Höhepunkt war für ihn das Zusammentreffen mit der deutschen Nationalelf bei der Abreise auf dem Flughafen.

Roggenthin war privat schon bei der WM in Südafrika dabei. Als Fanbotschafter begleitete er Länderspiele in London und Kopenhagen. Demnächst ist er beim Länderspiel im spanischen Vigo dabei.