Stendal. Rauchen kann fatale Folgen haben. Darüber wollte Schauspieler André Vetters seine Zuhörer in Tschechows Einakter "Über die Schädlichkeit des Tabaks" eigentlich aufklären – wenn er nur nicht ständig vom Thema abgeschweift wäre. Aber ein bisschen Wirkung hatte es doch. Die Besucher der kleinen Vorstellung am Sonnabend auf dem Theatervorplatz öffneten schließlich ihre Geldbörse: nicht um Zigaretten zu kaufen, sondern um eine Spendenbox zu füttern.

Das Ganze ereignete sich nicht zufällig im knallroten Theaterbus. Der Verein der Freunde und Förderer des Theaters der Altmark nutzte den bundesweiten Aktionstag "Kultur gut stärken", um auf den maroden Zustand des greisen Busses und die Notwendigkeit, einen Neuen anzuschaffen, aufmerksam zu machen. "Die Theatermitarbeiter, die mit dem 25 Jahre alten Gefährt auf Abstecher fahren müssen, haben eine Tapferkeitsmedaille verdient", beschrieb Vereinsvorstandsmitglied Djulietta Opitz die Zustände, als sie am Sonnabend die Spendenaktion "Der Alte muss in Rente" eröffnete. Die Sammelbüchse, eine Nachbildung des großen Roten, wird Theaterbesuchern jetzt häufig begegnen.

Wer für den Ersatz des Veterans, der 570000 Kilometer auf dem Buckel hat, spenden möchte: Konto 101186060, Volksbank Stendal, BLZ 81093054.

Bilder