Tangermünde. Die Landseniorenvereinigung Stendal feierte in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bestehen. Mit einer Weihnachtsfeier und Mitgliederversammlung am Dienstag in Tangermünde schloss sich für die derzeit 176 Mitglieder ein ereignisreiches Jahr.

Ehemalige Mitarbeiter aus der Landwirtschaft, Lehrer, die in der Landwirtschaft tätig waren, und Menschen aus vielen andere Berufsgruppen, die sich mit dem Metier verbunden fühlen, gehören der Landseniorenvereinigung an.

Vereinsvorsitzende Helga Zielke nutzte die Zusammenkunft in der Alten Kanzlei auf der Burg Tangermünde, um die vergangenen Monate Revue passieren zu lassen und einen Ausblick auf das Jahr 2010 zu geben.

Bereits heute wissen die Vereinsmitglieder, welche Aktivitäten sie im nächsten Jahr erwarten.

Denn schon jetzt sind die Vorbereitungen für das Jahr 2010 fast abgeschlossen. Zusammen mit der Einladung zur Weihnachtsfeier bekamen die Altmärker etwa 20 Vorschläge für Aktionen zugeschickt, durften ihre Interessen ankreuzen und wieder abgeben. Danach wird der Jahresplan zusammengestellt.

So wird es 2010 zu Kulturveranstaltungen nach Berlin und Dessau gehen, Fahrten nach Hannover, an die Müritz und Berlin standen zur Auswahl. Die Mehrtagesfahrt könnte nach Rügen, in die Rhein / Mosel-Region oder in die Lüneburger Heide gehen.

Doch nicht nur das neue Jahr wird spannend für all die Ruheständler. Hinter ihnen liegt auch ein theaterreiches, von Fahrten sowie Weiterbildung gespicktes Jahr. So führten die Reisen die Landsenioren von Januar bis Dezember unter anderem nach Leipzig, Bayern, Schwerin, Bad Kösen, Bad Langensalza, Dessau und Berlin. Das zehnjährige Bestehen feierten die Damen und Herren im Schwarzen Adler von Stendal.

Zu den beliebten Romméund Skatnachmittagen sollen im nächsten Jahr noch Hobbyschauen kommen. Erste Mitglieder wurden dafür gewonnen und werden Bienenzucht, Kartoffelzucht sowie Malerei vorstellen.