Stendal ( kpo ). " Die emsigen Insekten und unsere Hummeln aus eigener Haltung haben dafür gesorgt, dass die Kirschbäume voll hängen ", freut sich Carola Stallbaum, Betreiberin der Plantagen zwischen Osterburger und Uenglinger Straße in Stendal. Nach der guten Süßkirschenernte hat gestern das Pfücken der Schattenmorellen begonnen.

Auch Selbstpf ücker sind willkommen. Gestern griffen zum Beispiel Irene Vorrath, Kurt Heinrich und Regina Stephan aus Osterburg in die gut bestückten Kirschbäume. " Wir kochen die Früchte ein oder machen Marmelade draus ", erzählen sie. " Die Kinder und Enkel warten schon drauf, sie wollen naschen. "

In den Stallbaumschen Plantagen stehen 14 000 Kirschbäume. Mit Rüttelmaschinen sorgen einige Mitarbeiter dafür, dass auch die Mostf rmen genug Nachschub erhalten.

Wer sich das Entsteinen ersparen will, kann dies gleich vor Ort erledigen lassen.