Stendal ( nk ). Den Fischen im westlichsten von Jänickes Teichen dürfte die Aktion einen gehörigen Schrecken eingejagt haben : Erst verleidet ihnen dröhnendes Motorsägengeheul den ruhigen Sonnabendmorgen, und mit einem Mal klatschen dann auch noch riesige Äste aufs Wasser des Teiches in der Kleingartenanlage " Sonnidee ". Aber kein böswilliger Störer war hier am Werk, sondern Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks ( THW ) Stendal, die vom Vereinsvorsitzenden Dieter Karow gerufen worden waren. Am Ufer des Teiches stand eine etwa ein Meter dicke Weide, in die vor einem Jahr ein Blitz eingeschlagen war. " Dadurch ist sie völlig trocken geworden, herunterfallende Äste hatten schon teilweise die Bänke hier zerschlagen ", sagt Karow im Gedröhn des Arbeitseinsatzes. Nach einer Begutachtung durchs Tiefbauamt war dann klar : Der geschädigte Baum muss weg, zu gefährlich. " Ohne das THW hätten wir das nicht geschafft ", schätzt Karow ein. " Der Baum wäre für uns viel zu groß gewesen. " Nun sind die Kleingärtner diese Sorge los und können sich nicht nur daran machen, die beschädigten Bänke am Teichufer zu erneuern, sondern ihrer Anlage den letzten Schliff zu geben für die Besichtigung im Rahmen des Wettbewerbs von Kreisverband und Volksstimme.