Althaldensleben/Hundisburg (il) l Tausende Menschen verfolgen im Landschaftspark Althaldensleben und auf Schloss Hundisburg an diesem Wochenende das Friedensfest. Nach 200 Jahren werden hier erneut Gefechte zwischen napoleonischen, preußischen und polnischen Truppen nachgestellt. Neben dem historischen Lagerleben sind Spielszenen auf dem Schlosshof und im Landschaftspark zu erleben. Auch eine Reise in die Biedermeierzeit ist möglich. Höhepunkte sind die Gefechte der Regimenter. Veranstaltet wird das Spektakel vom Verein Kultur-Landschaft Haldensleben-Hundisburg, der Stadt Haldensleben und dem Militärhistorischen Verein "Leib-Infanterie-Regiment". Nach Requirierungsszenen am Freitagabend wurden Gefechte am Sonnabend gezeigt. Am Sonnabendabend stellen ein Friedensball im Schloss und ein Höhenfeuerwerk (22 Uhr) ein weiteres Highlight dar. Am Sonntag geht es um 9 Uhr weiter. Hier werden weitere Gefechte und Spielszenen am Schloss dargestellt. Das Friedensfest läuft bis Sonntag, 17 Uhr. Der Eintritt für Erwachsene kostet 5 Euro, Kinder und Schüler haben freien Eintritt.