Stadt Wanzleben – Börde. Unter dem Motto "Mein Herzblut für meinen Verein – Jeder Tropfen zählt", ruft der DRK-Kreisverband Wanzleben mit seinen 14 Ortsvereinen weiterhin zum Blutspenden auf. Die Aktion, um mehr Blutspender zu gewinnen, startet am Freitag, 14. Januar, beim Blutspendetermin in Kroppenstedt und endet beim Aderlass-Aufruf am 14. Juli in Beyendorf-Sohlen.

Seit Wochen werben bereits 60 mit Info-Folien beklebte Fahrzeuge der DRK-Flotte für die Vereins-Aktion 2011. Der Verein, der die meisten "Liter Blut" auf sich vereinen kann, erhält als Preis die Ausgestaltung einer Vereinsfeier mit Spanferkel und Getränken. Am Ende der Aktion "Mein Herzblut für meinen Verein" zählt jeder Tropfen Blut.

Denn, die Auswertung erfolgt für den jeweils angemeldeten Verein Tropfen für Tropfen in der Einheit "Liter - Blut". Interessierte Vereine haben auch weiterhin die Möglichkeit sich beim DRK-Kreisverand Wanzleben oder bei den DRK-Ortsvereinen für die Aktion anzumelden. "Die Vereine in Kroppenstedt sind als erste aufgefordert, aktiv die Werbetrommel zu rühren, um die Messlatte für die Vereins-Spender-Liste hoch ansetzen zu können", sagt Sabine Tacke, Blutspendebeauftragte des DRK-Kreisverbandes Wanzleben.

Gezählt werden alle Blutspender, die das vom teilnehmenden Verein abgestempelte "Blutspende-Kärtchen" bei der Blutspender-Anmeldung beim Aderlass vorlegen. Je Spender wird ein Liter auf dem "gestempelten" Vereinskonto gutgeschrieben. Jeder gewonnene Erstspender wird bei der Auswertung sogar doppelt gezählt, sprich mit 2 Litern.

Der Verein, der die meisten "Liter - Blut" auf seinem Vereinskonto sammelt, geht als Gewinner der Aktion hervor. Das DRK hat für den Hauptpreis, die Ausgestaltung eines Vereinsfestes, wie beispielsweise das Sommerfest oder eine Weihnachtsfeier, gleich zwei Sponsoren gewinnen können. Die Agrargenossenschaft Wormsdorf sponsert für den Gewinner ein Spanferkel, und der Getränkemarkt Speitel aus Ummendorf sorgt für die Getränke. Bis zum letzten Termin, am 14. Juli in Beyendorf-Sohlen, der gleichzeitig auch für das Ende des Aktionszeitraumes steht, wird es in insgesamt 16 Orten jeweils zwei Termine geben, an denen die Vereine die Möglichkeit haben, ihre Mitglieder oder Freunde zum Blutspenden aufzurufen.

Sobald sich der Verein beim DRK angemeldet hat, erhält er eine Teilnehmer-Urkunde mit jenen beiden Blutspende-Terminen (siehe Infokasten), inklusive Blutspende-Kärtchen. Die vom Verein abgestempelten Blutspendekarten müssen von den Freiwilligen dann übrigens vor dem Aderlass vorgezeigt werden. Diese werden für die Auswertung der Aktion und der Ermittlung des Vereinssiegers benötigt.

Den Rückmeldebogen ist als Druckversion auch unter www.drk-wanzleben.de zu finden, teilt Sabine Tacke mit.