Was macht eigentlich der Kaninchenzuchtverein? Der Heimatverein? Was die Feuerwehr? Diesen und anderen Fragen können große und kleine Dodendorfer am Sonntag beim 1. Fest der Vereine auf den Grund gehen.

Dodendorf. Mit dem 1. Fest der Vereine haben die Dodendorfer Vereine wie Kaninchenzuchtverein, Volkssolidarität und Heimatverein aber auch Institutionen wie die Feuerwehr, die Kirchengemeinde, Ortschaftsrat oder der Kindergarten einen besonderen Weg gefunden, Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben, einen Blick hinter die Kulissen zu gewähren. Ja, bringen wir es ruhig im Falle der Vereine auf den Punkt: Vielleicht Nachwuchs und neue Mitstreiter zu finden. Vor allem bei den Kindern und Jugendlichen des Ortes soll das Interesse für die Vereinsarbeit oder für die Feuerwehr geweckt werden.

Doch in erster Linie haben die Dodendorfer am morgigen Sonntag ab 14 Uhr rund um das Bürgerhaus, Kindergarten, Feuerwehrgerätehaus und Kirche die Gelegenheit, beim bunten Treiben miteinander ins Gespräch zu kommen. Dabei wird sicher auch die Geschichte des Ortes eine Rolle spielen. Beispielweise die der Kirche und natürlich soll Ferdinand von Schill nicht vergessen werden. Vor einem Jahr wurde in Dodendorf des 200. Jahrestages des Gefechtes der Schillschen Truppen gegen Napoleon mit einem großen Fest gedacht. Nun ist in den vergangenen Monaten unter Federführung des Heimatvereins eine Schill-Stube im Bürgerhaus entstanden. Diese Schill-Stube lädt am Sonntag zum Tag der offenen Tür ein. Und da wir schon einmal beim Thema Geschichte sind, soll nicht unerwähnt bleiben, dass morgen auch die Ortschronik ausliegt und über die Geschichte Dodendorfs nachgelesen werden kann. Zugleich können sich die Festgäste in den Räumlichkeiten des Heimatvereins umschauen. Ein Etage tiefer ist an diesem Tag auch der Rundgang durch den Kindergarten gestattet.

Ortschaftsrat, Heimatverein und von der Feuerwehr Tina Chrzan als verantwortliche Organisatoren des 1. Festes der Vereine haben sich für die jüngsten Festbesucher etwas Besonderes ausgedacht. Um 14.30 Uhr startet die Vorstellung der Vereine für die Kinder und Jugendlichen mit einen Orientierungslauf. Dabei gibt es drei Hauptpreise zu gewinnen.

Natürlich kommen Speis und Trank beim 1. Dodendorfer Fest der Vereine nicht zu kurz.

Zugunsten der Kindertagesstätte veranstalten die Vereine einen Kuchenbasar. Für Getränke und leckere Speisen wie Schmorwurst oder Krustenbraten mit Sauerkraut sorgt die Bäckerei Meyer. Nun hoffen die Organisatoren natürlich, dass die Dodendorfer die Einladung zum Fest der Vereine am Sonntag annehmen. Nur so kann das Fest auch zum Erfolg werden.