Seit dem 1. August nutzen insgesamt 20 Hortkinder der Klassen eins bis vier die neuen Räumlichkeiten in der Hamerslebener Kindertagesstätte " Sonnenschein ". Dazu baute die Gemeinde einen Teil des Versammlungstraktes um.

Hamersleben. " Lange wurde nach einer Lösung gesucht, Hort- und Kindergartenkinder unter einem Dach unterzubringen, Räumlichkeiten dafür zu suchen und letztendlich die nötigen Gelder aufzubringen ", berichtete die Leiterin der Kindertagesstätte Sabine Scholz. Insgesamt 140 Quadratmeter des ehemaligen Versammlungs- und Mehrzweckraumes in der Einrichtung bilden nun drei nagelneue Räume, bestehend aus Spielbereich, Hausaufgabenbereich und Küche, die mit einer Zuwendungssumme von rund 100 000 Euro aus dem Gemeindehaushalt fach- und kindgerecht umgebaut wurden ( Volksstimme berichtete ).

Die Mädchen und Jungen fühlen sich zusammen mit Hortleiterin Mariella Grott seit mehreren Wochen pudelwohl in ihrem neuen Domizil. " Zeit also, um auch gemeinsam mit den Eltern eine zünftige Einweihung zu feiern ", wissen die Kinder samt Betreuerteam zu erzählen und luden Muttis und Vatis kürzlich ein. Eine Begrüßung mit lustigen Versen brachte manch Elternteil zum Schmunzeln, denn hier gab es jede Menge Lob von den Schülern.

Während Paul Finke sich sehr gern in der Kuschelecke austobt, malt und bastelt Vanessa Pankow in jeder freien Minute in der Bastelecke. Ebenso loben die Schülerinnen und Schüler die tolle Küche, in der nicht nur gegessen, sondern auch gekocht wird und die sogar einen Geschirrspüler hat. Für die Erledigung der Hausaufgaben gibt es einen separaten Raum und vergessene Hefte oder Bücher gehören jetzt der Vergangenheit an.

Zahlreiche Ideen gibt es noch bei den Mädchen und Jungen, denn der Computerbereich ist noch nicht fertig und auch sonst wird noch an Kleinigkeiten gestaltet und gearbeitet. " Einfach toll ", sagen hier auch Nadine und Michael Hinko, die hier ideale Lernmöglichkeiten für ihre Tochter sehen. " Der Umbau mit den separaten Räumen für Hausaufgaben sowie Spielbereich schafft für die Kinder ein wunderbares Klima, denn hier gibt es hundertprozentiges Lernen, aber auch Spiel und Spaß sowie den Umgang und die Zusammenarbeit mit allen anderen Kindern der Einrichtung, die noch nicht zur Schule gehen ", berichteten sie erfreut. " Auch die Betreuer der Hortkinder haben es nun erheblich einfacher, da alles unter einem Dach ist ", meinte Mutti Cindy Sandlass.

Was Kinder und Eltern während der Einweihungsveranstaltung jedoch nicht wussten, war ein Probealarm, ausgelöst von den Hamerslebener Feuerwehrmännern. " Wir haben nämlich nicht nur neue Räumlichkeiten für unsere Kinder, sondern sind auch brandschutztechnisch voll und ganz nach allen Vorschriften ausgestattet ", erklärte Sabine Scholz weiter und verwies auf die nagelneue Brandschutztreppe für den Notfall. Und diese wurde nach Auslösung der Sirene von Volker Bock und Tino Riedel unverzüglich benutzt, indem Kinder und Eltern das Gebäude ruhig und ohne jegliche Aufregung verließen. " Das hat wunderbar geklappt, denn die Kinder wussten in diesem Moment genau, was zu tun ist ", lobte Sabine Scholz.

Anschließend gab es jede Menge Spaß mit Spielen und Feuerwehrübungen, denn Jugendleiter Volker Bock hatte sich zusammen mit Mitgliedern der Hamerslebener Jugendfeuerwehrgruppe einiges einfallen lassen. Für das leibliche Wohl bei dieser Veranstaltung sorgten Eltern und Kindereinrichtung gemeinsam, wobei als zusätzliche Überraschung Feuerspucker Jens Siebert mit seinem Auftritt begeisterte.

" Natürlich haben wir auch jede Menge neue Ideen für die Gestaltung unseres Spielplatzes ", verkündete Sabine Scholz abschließend, denn größere Spielflächen, andere Aufteilungen und Gestaltungsmöglichkeiten gehen ihr und dem gesamten Betreuungspersonal schon seit längerer Zeit im Kopf herum.