Groß Rodensleben ( skr ). Einen ganz besonderen Besuch begrüßten am Sonnabend die " Bussibären ". Indianer tauchten mit Federschmuck und einem Tipi-Zelt in der Kita auf und tanzten mit ihnen " Komm ‘ hol das Lasso raus, wir spielen Cowboy und Indianer …". Die Indianergruppe ist als " Sieben Ratsfeuer " bekannt und ist eine Hobby vereinigung, die sich bereits in den 60 er Jahren gegründet hat. Da der kleine Jeremy Fricke zufällig auch ein Groß Rodensleber " Bussibär " ist und seine Eltern Cathleen und Marco rein zufällig zu Häuptling " Smokey ", alias Lutz Lehrmann, beste Kontakte haben, besuchten sie das Fest und zeigten indianische Tänze und Kleidung, um einem breiten Publikum das Leben und die Geschichte der Indianer Nordamerikas näher zu bringen.