Klein Wanzleben ( skr ). Grete Deluweit feierte gestern im Klein Wanzleber Pf egeheim ihren 107. Geburtstag. Damit ist die Jubilarin die älteste Bewohnerin des Bördekreises. Einen Strauß voller bunter Melodien brachten ihr traditionell die Mitglieder des Klein Wanzleber Frauenchores vorbei. Bei dem Lied " Land der dunklen Wälder " stimmte die 107-J ährige mit ein und merkte anschließend an, dass das ein Lied aus ihrer Heimat Ostpreußen sei. Die Seniorin ist leidenschaftliche Sängerin. " Singen gehört für mich zum Leben dazu genauso wie Humor ", sagte sie.

An der Geburtstagstafel der ältesten Bördekreisbewohnerin nahm auch Grete Deluweits jüngster Sohn Kurt Platz. Der Magdeburger ist 79 Jahre alt. Die Seniorin hat insgesamt drei Kinder, außerdem 6 Enkel und 7 Urenkel. Kurt Deluweit erzählt bei einem Glas Sekt, dass seine Mutter anlässlich ihres Geburtstages nur einen Wunsch geäußert hätte : " Und zwar hat sie sich einen grünen Salat gewünscht. " Dieser Wunsch wurde ihr natürlich prompt von den Pf egeheim-Mitarbeitern erfüllt. Zudem fand auf dem Geburtstagstisch neben einer üppigen Buttercremetorte dann auch noch eine Schachtel Pralinen Platz.

Grete Deluweit wohnt seit 1999 im Klein Wanzleber Pf egeheim. Geboren ist sie in Tilsit ( Ostpreußen ). Im Jahre 1944 wurde sie mit ihrer Familie aus ihrer Heimat vertrieben. In der Börde baute sie sich zusammen mit ihrem Mann und ihren Kindern eine neue Existenz auf. Sie arbeitete in Wefensleben in der Landwirtschaft als Mädchen für alles. Die gebürtige Ostpreußin hat hier bis 1999 gewohnt. Im Herbst 1976 verstarb ihr Mann. Mit ihm war sie über 40 Jahre lang verheiratet.

Unter der Gratulantenschar befanden sich auch Klein Wanzlebens Bürgermeister Horst Flügel und der Pfarrer aus Seehausen Thomas Seiler.