So recht wollte von den Seehäuser Kameraden niemand mehr daran glauben. Doch gestern Nachmittag erhielten sie nun doch einen Fördermittelbescheid in Höhe von 77 500 Euro. Der Stadtrat hatte wegen der extrem veralteten Technik bereits für den Kauf eines neuen rund 240 000 Euro teuren Feuerwehrfahrzeugs gestimmt, obwohl eine Förderung noch völlig offen war. Umso größer war die Freude über die Unterstützung durch das Land.

Seehausen. Der Bürgermeister der Stadt Seehausen, Eckhard Jockisch, hatte es bereits am Ende des vergangenen Jahres angekündigt. " Die Technik der Kameraden ist völlig veraltet und deshalb werden wir in jedem Fall ein neues Löschfahrzeug im Jahr 2009 kaufen. Auch wenn wir keine Fördermittel vom Land bekommen – das ist Gesetz !", sagte der Ortschef in einem Interview der Volksstimme. Der Hintergrund : Das jüngste Fahrzeug der 33 aktiven Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Seehausen ist das Tanklöschfahrzeug 16 mit über 20 Jahren. Das LF 16 ist sogar 23 Jahre alt und der Rüstwagen noch einmal drei Jahre älter.

Aus diesem Grund zögerte der Stadtrat Anfang des Jahres nicht und fasste den Beschluss, ein neues Feuerwehrfahrzeug vom Typ TLF 10 / 6 im Wert von rund 240 000 Euro zu kaufen - auch ohne Fördermittel. Die Mittel wurden zunächst im vollen Umfang in den Haushalt eingestellt, da zu diesem Zeitpunkt noch völlig unklar war, ob das Fahrzeug mit Landesmitteln gefördert wird. Anfang April wollten die Räte eigentlich über die Vergabe des Auftrages entscheiden. Doch dann kam Ende März die überraschende Nachricht. " Das Land gab die Zusage für Fördermittel. Die bereits ausgelöste Ausschreibung konnten wir gerade noch auf den letzten Drücker stoppen, um sie neu zu formulieren ", berichtet die zuständige Mitarbeiterin des Ordnungsamtes Astrid Berger.

Inzwischen sei das Fahrzeug erneut öffentlich ausgeschrieben, inklusive der Förderung. In Vorgesprächen habe man bereits einen Fertigstellungstermin für Sommer dieses Jahres anvisiert. " Es wäre schön, wenn das klappen könnte ", sagte Jockisch. Denn vom 12. bis zum 14. Juni feiert der SV Seehausen sein 125-jähriges Jubiläum. " Das wäre doch ein schöner Anlass, wenn dann auch das neue Einsatzfahrzeug zu diesem Termin eingeweiht werden könnte ", so der Ortschef. Wichtiger sei aber, dass es mit dem neuen Löschfahrzeug überhaupt geklappt hat.

" Unsere Fahrzeuge haben schon Moos auf dem Rücken. Der technische Zustand der Wehr war nicht mehr zu ertragen. Wir hätten das neue Fahrzeug auch ohne Förderung angeschafft, denn mit einer Förderung haben wir eigentlich ja nicht mehr gerechnet ", sagte Jockisch gestern.

Das LF 10 / 6 ist das kleinste genormte Löschgruppenfahrzeug im deutschen Feuerwehrfuhrpark. Die Seehäuser Stadträte und Kameraden erhoffen sich mit der verbesserten Ausrüstung auch einen Motivationsschub. Erst bei der jüngsten Jahreshauptversammlung waren die Probleme bei der Nachwuchsgewinnung angesprochen worden. Die Seehäuser haben zurzeit keine eigene Jugendfeuerwehr.