Oschersleben. Gute Vorsätze sind bei den engagierten Mitgliedern der Kreisverkehrswacht ( KVW ) Börde gern gesehen. Nur mit dem Unterschied, dass solche Ziele bei diesen Frauen und Männern auch in die Tat umgesetzt werden. Anders ist der Aktionsplan der KVW nicht zu erklären, den Mitglieder, Freunde und Sponsoren während der Jahreshauptversammlung kürzlich besprochen haben.

An die 39 Teilnehmer zählte der Vorsitzende Klaus Glandien und war besonders stolz, Vertreter des Landkreises, der Landesverkehrswacht Sachsen-Anhalt, der Verkehrswachten aus Haldensleben und Helmstedt, der Polizei des Revierkomissariats Oschersleben und Helmstedt, des Kreisfeuerwehrverbandes und der örtlichen Feuerwehr sowie viele Freunde und Förderer auf dieser Veranstaltung zu treffen.

" In der Rechenschaftsablegung konnten wir die gute Arbeit unseres Vereins aufzeigen ", berichtet Klaus Glandien und bezieht sich damit auf die vielen Projekte, die die KVW im vergangenen Jahr organisiert hatte. Höhepunkte seien unter anderem die Teilnahme am Sachsen-Anhalt-Tag in Merseburg, dem internationalen Jugendworkshop, das Seifenkistenrennen in Oschersleben und die Eröffnung der Beleuchtungsaktion gewesen.

Doch auf den Erfolgen wollen sich die 80 Mitglieder der Kreisverkehrswacht natürlich nicht ausruhen. Im Gegenteil, die engagierten Frauen und Männer gaben bereits einen Einblick in ihr veranstaltungsreiches Jahr 2009. " Fest in unserem Plan stehen 52 Schul-, 22 Fahrrad- sowie 29 Bundesprojekte ", kündigt Glandien an, der auch mit den Highlights für die kommenden Monate nicht hinterm Berg hält. Ob der Sachsen-Anhalt-Tag in Thale, die Seniorenmesse in Magdeburg, der Bikertreff in der Bodestadt oder der Autofrühling in Bernburg, " wir freuen uns schon auf alle Aktionen, die uns bevorstehen ", verdeutlicht Klaus Glandien, der zudem stolz von einem Projekt berichtet, das die Kreisverkehrswacht im April gemeinsam mit dem Land Sachsen-Anhalt und der Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt GmbH veranstalten wird : " Mit Schülern aus Hötensleben reisen wir an einem Tag per Bahn, Bus und Fahrrad über Magdeburg nach Marienborn. Bei dem ‚ rollenden ‘ Unterricht wird Verkehrsminister Karl-Heinz Daehre die Jugendlichen begleiten. "