Hadmersleben. Eine Sportstunde der besonderen Art erlebten vor wenigen Tagen die Jungen und Mädchen der 4. Klasse der Grundschule Hadmersleben. Mit Wolfgang Stöpel und Josef Kopper waren zwei Schützen der Schützengesellschaft Hadmersleben in die Sporthalle gekommen. Die beiden Bogenschützen hatten natürlich die besonderen Sportgeräte, Pfeil und Bogen, mitgebracht. In der Sporthalle waren auch die Zielscheiben aufgebaut. Nach einer gezielten Erwärmung zum Dehnen der Schulter- und Armmuskulatur konnte es losgehen. Die Jungen und Mädchen veranstalteten zunächst " Trockenübungen ", um erst einmal zu testen, wie der Bogen gespannt wird. Dabei mussten sie feststellen, dass dafür ganz schön Kraft gebraucht wird. Endlich konnte es richtig losgehen und in die Bögen wurden die Bögen eingespannt. Stolz waren vor allem die, die sofort die Zielscheiben trafen.

Mit dieser Sportstunde betreibt die Abteilung Bogenschießen der Schützengesellschaft Hadmersleben eine besondere Nachwuchsarbeit. " Die Kinder hier sind zehn Jahre alt, genau das richtige Alter, um mit dem Bogenschießen zu beginnen. Als Beispiel möchte ich Korea nennen, wo Bogenschießen eine beliebte Sportart ist. Wir haben uns auf den Nachwuchs entsprechend vorbereitet und spezielle Bögen für Kinder, sogar für Linkshänder, angeschafft ", berichtet Josef Kopper.