In langen Unterhosen, im dicken Pelz samt Wintermütze oder gar als Fußballfan stiegen am Sonnabendmorgen die ersten Badegäste die ersten Badegäste in die wahrlich kühlen Fluten des Altenweddinger Schwimmbades. Vor allem die Senioren des Ortes lassen sich für diesen Tag immer etwas Besonderes einfallen. Das hat Tradition.

Altenweddingen (yhe). Die fehlende Sonne der letzten Wochen hat dafür gesorgt, dass es die Fluten im Altenweddinger Schwimmbad gerade mal auf 17 Grad bringen. Das scheint der vor allem älteren Generation nichts auszumachen. Sie bleiben auch 2010 trotz des kühlen Mais ihrer Tradition treu und sind gemeinsam mit Schwimmmeister Jens Hempel und seinem Rettungsschwimmer-Kollegen von der Wasserwacht Magdeburg, Sebastian Rusche, tatsächlich ins Wasser gegangen. Ein bisschen Klamauk und Verkleidung durften auch dieses Jahr nicht fehlen. Lothar Möbus stieg ganz aktuell als echter Fußball-WM-Fan ins Wasser, samt scharz-rot-goldener Perücke und Trikot, Jens Hempel hatte eine dicke Wollmütze auf, den echten "Nerz"-Mantel legte er allerdings vor dem Gang ins Wasser ab. Werner Bellstedt hatte unter den "Einteiler" die langen Unterhosen gezogen, Fredi Staude legte Schlips und Hut vor dem Bad ab. Mit den Herren trauen sich Gerlinde Staude samt Weihnachtsmütze sowie Ellen Hoffmeister, Christel Hildebrand und die 84-jährige Inge Hecker ins Wasser. Um den Sommer ein bisschen zu locken, hatte Annelies Gersch einen Sonnenschirm auf dem Kopf und an ihre Bluse den Sticker: "Sommer-Hoffnung" genäht, das Wasser indes war auch ihr zu kalt.

Tapfer drehten die mutigen Badegäste ihre ersten Bahnen im Wasser. Wobei Minuten später von Jens Hempel der Tipp kam: Das Nicht-Schwimmer-Becken ist nicht so kalt, weil es ja auch nicht so tief ist.

Später als gewohnt wurde in diesem Jahr die Badesaison im Altenweddinger Freibad eröffnet. Aber bei diesen kühlen Temperaturen, nur für den Sonnabend hatte sich die Sonne mal etwas länger hervorgewagt, ist die Frage der Schwimmbaderöffnung nach natürlich auch eine wirtschaftliche Frage. Nun hoffen Schwimmmeister, Rettungsschwimmer wie Badegäste natürlich auf viel Sonnenschein, damit viele große und kleine Gäste aus Nah und Fern in das beliebte Altenweddinger Schwimmbad kommen.

Zu den Saisonvorbereitungen gehörte in diesem Jahr die Erneuerung der Roste entlang der Beckenränder. Im vergangenen Jahr waren die Roste am Schwimmerbecken dran, 2010 folgten die des Nichtschwimmerbeckens. Die Erneuerung diente vor allem dem Unfallschutz.

Zu einer Altenweddinger Badesaison gehören natürlich die Schwimmlehrgänge für die jüngsten Sülzetaler wie auch das Schwimmfest der Ganztagsschule. Eine Veranstaltung darf natürlich nicht fehlen, weil sie inzwischen wohl auch Kult-Charakter hat: Die traditionelle Pool-Party startet am 31. Juli und ist wieder Stimmung im und am Wasser angesagt.

Morgen um 11 Uhr wird im Langenweddinger Schwimmbad die neue Saison eröffnet.

 

Bilder