Wernigerode (isi) l Der Förderkreis Mahn- und Gedenkstätte am Veckenstedter Weg lädt aus Anlass des Gedenktages an die Opfer des Nationalsozialismus zu einer Film-Vorführung. Am Dienstag, 28. Januar, um 18 Uhr wird der Film "Hans- Jürgen Soldin - aus meinem Leben" gezeigt. Hans-Jürgen Soldin (1920 bis 2011) hatte jüdische Wurzeln. Er überlebte den nationalsozialistischen Terror und erlebte seine Befreiung in einem Zwangsarbeitslager bei Badeborn. Der Film entstand in Zusammenarbeit der Gedenkstätte Langenstein-Zwieberge mit dem Kulturzentrum Reichenstraße Quedlinburg und dem Kreisjugendring Parchim (Mecklenburg).